Einsichten und Perspektiven. Bayerische Zeitschrift für Politik und Geschichte Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Einsichten und Perspektiven 02/2012

 

 

 

Richard Probst
Das Wahljahr 2012 in Frankreich: historische Wahlen in schwieriger Zeit

Das politische Jahr 2012 war in Frankreich von zwei Wahlen bestimmt. Der Sieg der Sozialisten sowohl bei den Präsidentschaftswahlen im Mai als auch bei den Neuwahlen zum französischen Parlament, der Assemblée nationale, im Juni stellt dabei eine bedeutende Wegmarke für die politische Ausrichtung Frankreichs in den kommenden fünf Jahren dar mehr...

Rainer Volk
Der Krieg, der noch schmerzt. Frankreich und das Ende des Algerienkonflikts vor 50 Jahren

Eine Suche nach Überresten des Konflikts in Frankreich ist leicht: Vor allem im Süden des Landes finden sich viele Zeitzeugen, wurden Erinnerungsorte gebaut. So steht im Hofgarten eines ehemaligen Klosters in der Altstadt von Perpignan, der Hauptstadt der Region Languedoc-Roussillon, eine „Mauer der Verschwundenen“ („mur des disparus“). Sie wurde auf Initiative von Interessenverbänden ehemaliger Algerien-Franzosen („Pieds Noirs“) im Jahr 2007 eingeweiht und soll an die ungefähr 2.700 Opfer erinnern, die in der Endphase des Konflikts entführt und ermordet wurden. Als Ergänzung des Ensembles wird in naher Zukunft auch ein „Memorial“ (Dokumentationszentrum) eröffnet. mehr...

Paul Luif
Österreich und die europäische Integration

Österreich hat eine wechselvolle Geschichte im 20. Jahrhundert. War es bis 1918 Teil der Habsburger Monarchie, so wurde es durch den Zerfall dieses multinationalen Gebildes ein kleiner Staat mit weitgehend deutschsprechenden Bewohnern. Nach 20 Jahren voll wirtschaftlicher und politischer Krisen machte der „Anschluss“ Österreich 1938 zum Teil Hitlerdeutschlands. mehr...

Ines Geipel
Hybris und Verbrechen – die andere Seite des Hochleistungssports in der DDR

10. April 1987: Die Mainzer Leichtathletin Birgit Dressel, zu diesem Zeitpunkt mit 26 Jahren auf Platz sechs der Weltrangliste im Siebenkampf, starb einen Sekundentod. Allergieschock, hieß es offiziell. Doping, mutmaßten die besser Informierten. Der Tod der jungen Frau ereignete sich während der globalen Hochzeit aggressivsten Steroid-Dopings im Leistungssport. mehr...

Christoph Huber
Notre Combat – Unser Kampf. Ausstellung im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Die in Paris lebende Künstlerin Linda Ellia machte aus einer französischen Ausgabe von Hitlers „Mein Kampf“ ein Kunstwerk. Sie bearbeitete nicht nur selbst Seiten, sondern beteiligte mehrere hundert Menschen – zum Teil zufällig ausgewählt – an ihrem Projekt. Das Ergebnis wurde bisher nur in Genf, San Francisco und Caen gezeigt. mehr...

 


Impressum    •     topnach oben
© Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit   •   letzte Änderung am: 01.10.2012 11:42