Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Die Entstehung der Bayerischen Verfassung

Online-Version der Wandzeitung Gesellschaft und Staat 03/2006
Text: Prof. Dr. Barbara Fait

Einleitung

„Angesichts des Trümmerfeldes, zu dem eine Staats- und Gesellschaftsordnung ohne Gott, ohne Gewissen und ohne Achtung vor der Würde des Menschen die Überlebenden des zweiten Weltkrieges geführt hat ...“ – die Präambel der Bayerischen Verfassung kennzeichnet eindrücklich die Situation in der Geburtsstunde des „neuen Bayern“. Zur Hinterlassenschaft des Nationalsozialismus zählten nicht nur zerstörte Städte und Familien, auch Wert- und Moralvorstellungen waren zerrüttet. Die Schöpfer der Verfassung blickten in einem umfassenden Sinne auf ein „Trümmerfeld“ und waren entschlossen, künftige Generationen vor einer Wiederholung dieser Erfahrung zu bewahren. Sie wollten eine politische und gesellschaftliche Ordnung entwerfen, die dauerhaft Frieden, Menschlichkeit und Recht sichert.

<-- Vorherige Seite | Nächste Seite -->

Impressum    •     topnach oben
© Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit   •   letzte Änderung am: 23.04.2013 8:02