Veranstaltungen der Reihe

27.11.2013:
Die Folgen der Krise

Wie viel Solidarität braucht Europa?

16.01.2014:
Europa auf Wanderschaft
Bedrohung oder Chance?

29.04.2014:
Worüber entscheiden wir bei der Europawahl?

29./30.06.2015:
Entfremdet vereint? Das vereinigte König-reich

 

 

 

Akademie für Politische Bildung Tutzing

Universität Augsburg

Europäische Kommission - Vertretung München

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Europäische Akademie Bayern

Entfremdet vereint?
Das vereinigte Königreich und Europa

Die Einigung Europas nach dem Zweiten Weltkrieg ist ohne die Mitgestaltung des Vereinigten Königreichs nicht denkbar. Obwohl das Vereinigte Königreich nicht zu den sechs Gründungsstaaten gehört, so war es doch vor allem auch Winston Churchill, der den Integrationsprozess gemäß seinen Europavorstellungen mitprägte. Und seit seiner Mitgliedschaft in den Europäischen Gemeinschaften steuert das VK die Geschicke der EU in vorderster Reihe mit – stets als Gestalter, mal als Integrationsmotor, mal als Mahner und Garant nationalstaatlicher Domänen und Souveränitätsrechte.

Dabei ist das Vereinigte Königreich trotz einer anhaltenden Koketterie mit dem Bild der ‚splendid isolation‘ unabdingbarer Teil Europas geworden: Einerseits nehmen der Verlauf und die Intensität des Integrationsprozesses Einfluss auf die britischen innerstaatlichen Entwicklungen; andererseits haben auch die innenpolitischen Entwicklungen im Vereinigten Königreich unmittelbare Auswirkungen auf die Politiken und den Integrationsfortschritt der Europäischen Union.

In unserer Veranstaltung werden wir gerade nach den Wahlen zum britischen Unterhaus am 7. Mai 2015 diese mannigfaltigen Beziehungen und Wirkungszusammenhänge aufgreifen. Wir laden Sie herzlich ein, um mit unseren namhaften Gästen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft die vielschichtigen Facetten des Verhältnisses des Vereinigten Königreichs zu Europa zu debattieren!

Unsere Tagung findet in der Abtei der Benediktinerinnen Frauenwörth auf der Fraueninsel im Chiemsee statt. Der Veranstaltungsort ist – via Prien oder Gstadt am Chiemsee – auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Von Prien / Gstadt verkehren Linienschiffe zur Fraueninsel in einem etwa 30-minütigen Takt.

Organisatorisches und Anmeldung

Tagungssekretariat:
Sabine WOHLHAUPTER (Sekretariat der Direktorin)
Akademie für Politische Bildung
Buchensee 1
82327 Tutzing
Telefon: 08158/256-47
Telefax: 08158/256-37
E-Mail: s.wohlhaupter@apb-tutzing.de

Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung über das Online-Formular auf der Website der Akademie für Politische Bildung (http://www.apb-tutzing.de/programm) oder mit vollständig ausgefüllter Anmeldekarte bis spätestens 12. Juni 2015.

Die Teilnehmerplätze sind begrenzt. Ihre Anmeldung gilt als angenommen, wenn Sie von uns keine Absage wegen Überbelegung erhalten. Sollten Sie nach Ihrer Anmeldung an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir bis spätestens 19. Juni 2015 um Nachricht, andernfalls müssen wir Ihnen 50 Prozent der Tagungsgebühr in Rechnung stellen.

Tagungsgebühr:
Mit Übernachtung und Vollpension: 60 € (ermäßigt: 30 €).
Ermäßigungsberechtigt sind Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Studienreferendare, Freiwillige Wehrdienst- und Bundesfreiwilligendienstleistende, Auszubildende und Arbeitslose gegen Vorlage ihres aktuellen Ausweises sowie Besitzer einer Jugendleiter-Card. Bitte weisen Sie bei der Anmeldung bereits darauf hin. Wir bitten um Begleichung bei Anreise durch Barzahlung.

Verpflegung:
Vegetarische Kost ist bei rechtzeitiger Anmeldung möglich.

Programm

Montag, 29. Juni 2015

ab 13.00 Uhr: Anreise
Schiffstransfer von Prien am Chiemsee / Gstadt

14.00 Uhr: Begrüßung und Eröffnung

Dr. Harald PARIGGER
Direktor der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Joachim E. MENZE
Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in München

Dipl.-Jur., Dipl.-Pol. Birgit SCHMITZ-LENDERS
Leiterin der Europäischen Akademie Bayern e.V.

Prof. Dr. Ursula MÜNCH
Direktorin der Akademie für Politische Bildung

14.30 Uhr
In Vielfalt geeint: Region – Nation – Europa
Dr. Beate MERK
MdL Bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen


15.00 Uhr: Festvortrag
From British Empire to Little Britain? Großbritannien und die Heraus-forderungen durch Dekolonisation, Devolution und Europäisierung
Prof. Dr. Andreas GESTRICH (angefragt)
Direktor des Deutschen Historischen Instituts in London

16.15 Uhr: Pause

Herausforderungen des Vereinigten Königreichs im Innern

16.45 Uhr
Verfassungsstaat ohne Verfassung? Die Eigenheiten des politischen Systems des Vereinigten Königreichs
Prof. Dr. Roland STURM
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

18.00 Uhr: Abendessen

19.30 Uhr
Vorbild Schottland? Nationalistischer Regionalismus als europäische Herausforderung im 21. Jahrhundert
Prof. Dr. Peter A. KRAUS
Universität Augsburg

21.00 Uhr
Vorbild Schottland! Bavarian Single Malt Whisky
Thomas FLOTHMANN
Geschäftsführer der Slyrs Destillerie GmbH & Co. KG, Schliersee

Dienstag, 30. Juni2015

Das Vereinigte Königreich in der Europäischen Union

9.00 Uhr
Ein Fremder in Europa? Das Vereinigte Königreich als Mitgestalter des europäischen Integrationsprozesses: Britische Europa- und Selbstbilder
David HUGHES
Head of Office of the European Commission in Wales, Cardiff

10.15 Uhr: Pause

10.45 Uhr
Fokus 2017: Neuverhandlungen der britischen Mitgliedschaft – Verhandlungsrahmen, Optionen, Restriktionen
Dr. Christian SCHWEIGER
Durham University

12.00 Uhr: Mittagessen

13.30 Uhr
Europe: In Or Out? Die ökonomischen Aspekte eines möglichen EU-Austritts aus britischer Perspektive
David CHARTER
The Times, Korrespondent in Berlin

14.30 Uhr: Kaffeepause

15.00 Uhr
Less Europe, more Europe?

Eine Podiumsdiskussion zur künftigen Ausrichtung der europäischen Integration

Barbara BÖTTCHER
Leiterin der Abteilung Wirtschafts- und Europapolitik bei Deutsche Bank Research, Frankfurt a. M.

Hans-Henning HORSTMANN
Vorsitzender des Vorstandes der Deutsch-Britischen Gesellschaft, Botschafter a.D., Berlin

Sir Simon McDONALD
KCMG Botschafter des Vereinigten Königreichs in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin

Ivan ROGERS (angefragt)
Ambassador Extraordinary and Plenipotentiary, Permanent Representative of the United Kingdom to the EU, Brüssel

Gisela STUART
MP House of Commons, London

Moderation
Prof. Dr. Ursula MÜNCH
Direktorin der Akademie für Politische Bildung, Tutzing

16.45 Uhr: Schlussworte
Entfremdet vereint? Das Vereinigte Königreich und Europa

17.00 Uhr
Veranstaltungsende; anschließend Schiffstransfer nach Prien am Chiemsee / Gstadt

Wann und wo?

am 29. und 30. Juni 2015 auf der Fraueninsel im Chiemsee

Tagungsleitung und Moderation

Prof. Dr. Ursula MÜNCH
Direktorin der Akademie für Politische Bildung

Dr. Andreas KALINA
Akademie für Politische Bildung

Monika FRANZ / Uta LÖHRER
Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Dipl.-Jur., Dipl.-Pol. Birgit SCHMITZ-LENDERS
Leiterin der Europäischen Akademie Bayern

Joachim E. MENZE
Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in München