Gesellschaft

Soziale Interaktion zwischen Menschen zeichnet eine Gesellschaft aus. Dies verdeutlicht bereits, wie schwer der Begriff zu fassen ist, da eine Gesellschaft beständigem Wandel unterliegt.
Die Bundesrepublik Deutschland blickt bereits auf große gesellschaftliche Veränderungen zurück. Ob Reformation, Frauenbewegung oder Jugendkulturen, die Gesellschaft verändert sich kontinuierlich.
Wer ist Teil der Gesellschaft? Diese Frage zeigt, dass Abgrenzung und Integration häufig eine große Rolle spielen. Inklusion und Toleranz gegenüber Religionen, Kulturen und Homosexualität sind ebenso entscheidend, wie die richtigen Reaktionen auf den demografischen Wandel. Gleichzeitig kämpfen Randgruppen und Minderheiten um ihren Platz in der Gesellschaft, während Genderbewegungen und Migration für immer neue Anpassungsprozesse sorgen.
Die Politik stellt dies vor stets neue Herausforderungen. Es gilt die Kongruenz zwischen politischer Kultur und Struktur zu wahren. Als Bürger ist der Mensch nicht nur Teil der Gesellschaft, er ist Teil des Staates und dieser ist auf seine aktive Teilhabe angewiesen. Es bedarf sozialer Interaktion auch, oder vor allem zwischen Staat und Gesellschaft.

Ergebnisse filtern:

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Suche Kontrast Schriftgröße