Die Europäische Währungsunion - Geschichte, Krise und Reform

Titelseite von 'Die Europäische Währungsunion - Geschichte, Krise und Reform'

Autor: Daniela Schwarzer

Best.-Nr.: 05810976
2015 | Verlagsankauf | ISBN: 978-3170229464

jetzt bestellen

Die Krisen in der Eurozone haben die Europäische Union vor die größte Herausforderung seit ihrer Gründung gestellt. Dieses Buch erläutert in kompakter Weise die Entstehung und Funktionsweise der Europäischen Währungsunion und diskutiert die Annahmen, die ihrer Ausgestaltung zu Grunde liegen.

Darauf aufbauend stellt es dar, welche makroökonomischen und politischen Entwicklungen die Eurozone seit ihrer Gründung durchlaufen hat, mit welchen Instrumenten und Reformen die Mitgliedstaaten und EU-Institutionen auf die Krisen reagiert haben und welche Herausforderungen weiterhin bestehen.

Das Buch gibt einen strukturierten und orientierenden Überblick, der zur schnellen Information und zum vertiefenden Lernen gleichermaßen geeignet ist. Trotz der dynamischen Entwicklungen auf europäischer und mitgliedstaatlicher Ebene ist das Werk durch die Darstellung der makroökonomischen und politischen Zusammenhänge auch langfristig nutzbar.

Dr. Daniela Schwarzer ist Forschungsdirektorin und leitet das Europaprogramm beim German Marshall Fund in Berlin. Sie ist außerdem Senior Research Professor an der Paul H. Nitze School of Advanced International Studies (SAIS), Johns Hopkins University, Bologna/Washington DC.

Aus der Reihe "Wissen | Politik & Gesellschaft"

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Suche Kontrast Schriftgröße