Integration

Alle Menschen haben die gleichen Rechte auf Würde, Unabhängigkeit und uneingeschränkte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Alle? In allen Bereichen des Lebens? Leider zeigt die Realität häufig ein anderes Bild. Es gibt viele Gruppen, die nicht mitten in der Gesellschaft stehen und immer wieder an den Rand gedrängt werden. Hierzu zählen beispielsweise Menschen mit unterschiedlicher sexueller Orientierung, Menschen mit Behinderung, ältere Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund. Damit diese Gruppen nicht von der sogenannten Mehrheitsgesellschaft ausgegrenzt werden, ist Integration ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Integration bedeutet Zusammenleben, geprägt von Respekt, Toleranz, gegenseitigem Vertrauen und gemeinsamer Verantwortung. Ziel dieses wechselseitigen Prozesses ist, alle Menschen in die Gesellschaft einzubeziehen und ihnen die damit verbundenen Rechte zu gewähren aber auch Pflichten. Integration verlangt nicht – im Gegensatz zu Assimilation (Angleichung) – die eigene kulturelle Herkunft, Muttersprache oder Religion aufzugeben. Integration soll Chancengleichheit und die tatsächliche Teilhabe in allen Bereichen ermöglichen, insbesondere am gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben.

Projekte

Ergebnisse filtern:

lgbtiq - Lehrerfortbildung:Diversität, Homosexualität und Homophobie im Unterricht behandeln

Wie kann das Thema „Sexuelle Diversität“ adäquat in die Schulen getragen werden? Und wie kann man als Lehrkraft im Unterricht einen offenen und gleichberechtigten Umgang auch für Homo-, Transund Intersexuelle in der Schule ermöglichen und Vorurteilen entgegenwirken? Anhand praktischer Inputs, Übungen und Comicreportagen gibt diese Fortbildung Informationen zum Lebensalltag und vorhandenen Hürden von Lesben, Schwulen, Trans- und Intersexuellen (LSBTI) in Schule und Beruf. Daran schließen sich konkrete Unterrichtsbeispiele an, die zeigen, wie das Thema in Schulen und jugendpädagogischen Einrichtungen fächerübergreifend behandelt werden kann. Zudem werden konkrete Methoden der Antidiskriminerungsarbeit erprobt. 19. März 2019 – 09:30 bis 13:00, Kulturwerkstatt Auf AEG, Fürther Str. 244d, 90429 Nürnberg; Leitung: Christine Burmann, Koordinierungsstelle für Lesben, Schwule, Transidente, Bi- und Intersexuelle Anmeldungen für diese Fortbildung sind über die Fortbildungsdatenbank FIBS oder direkt per Mail an johannes. uschalt@stmuk.bayern.de möglich.


Kursreihe und Arbeitsbuch
Leben in Bayern

Wie funktioniert der Alltag in Bayern? Wie wollen wir miteinander leben? Welche Werte verbergen sich dahinter? Was ist für ein friedliches Zusammenleben wichtig und warum?

Augsburg
Borders & Beyond
Eine Reise durchs Grandhotel Cosmopolis

Begegnungsraum: Das Grandhotel Cosmopolis in Augsburg ist ein Gesamtkunstwerk, das Raum für spannende Begegnungen schafft. Im Rahmen einer Lehrerfortbildung und einer Schülerveranstaltung konnten Schüler und Lehrkräfte diesen kosmopolitischen Ort erkunden.

Tannenlohe
Schülerworkshops
"Demokratie und Wahlen" - Videoclips zu Meinungsfreiheit und Partizipation

Meinungsfreiheit, Leben in einer Demokratie, freie Wahlen – was heißt das eigentlich? Mit diesen und anderen Themen der politischen Bildung beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler einer Berufsintegrationsklasse und einer Bankfachklasse der Berufsschule Weiden im Rahmen eines dreitägigen Workshops zu „Wahlen und Demokratie“ im Jugendmedienzentrum T1 in Tannenlohe/Oberpfalz.


Integration
Auf der Suche und unterwegs

Schülerinnen und Schüler aus Übergangs-, Berufsintegrations- und Regelklassen machen sich im Rahmen des Projekts "Interkulturelle Stadtspaziergänge" gemeinsam auf den Weg. Wollen Sie zusammen mit Ihrer Klasse ebenfalls daran teilnehmen? Dann informieren Sie sich auf der neuen Webseite "Auf der Suche und unterwegs".

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Suche Kontrast Schriftgröße