8. März 2018 München Europe after work: Italien nach der Wahl

Am 04. März 2018 werden in Italien die Mitglieder der Abgeordnetenkammer (Camera die deputati) und des Senats (Senato della Repubblica) gewählt. In einem Europa, in dem populistische und rechtsextreme Bewegungen immer mehr an Bedeutung gewinnen, stellt die italienische Wahl ein zentrales Ereignis dar. Die Umfragen zeigen das Bild eines gespaltenen Landes, in dem die soziale Wut immer stärker wird und Bewegungen wie die „MoVimento Cinque Stelle“ (5 Sterne-Bewegung) von Di Maio und die „Lega Nord“ von Matteo Salvini jedem europafreundlichen Wähler berechtigte Sorgen bereitet.

Dr. Cecilia Mussini wird sich am 8.3. mit folgenden Fragen beschäftigen: Wie wird es mit Italien weitergehen? Wird die neue Regierung aus einer Koalition von populistischen, EU-kritischen Bewegungen entstehen? Welche Folgen wird die Wahl für die Europäische Union haben?

Weitere Informationen und alle Termine der Reihe "Europe after work"

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Suche Kontrast Schriftgröße