Wahl-O-Mat zur Landtagswahl 2018
Die Zukunft der Schneekanonen

Was bewegt Bayern? 20 Jungredakteure stellten sich ein Wochenende lang diese Frage. Damit gaben sie den Startschuss für die inhaltliche Befüllung des Wahl-O-Mats zur Landtagswahl 2018.

"Ich kenne meine Pappenheimer!" Dieser Satz begleitete so manchen Teilnehmer des Thesenworkshops zum Wahl-O-Mat 2018 auf dem Weg nach Pappenheim. Drei Tage lang trafen sich hier 20 Jungredakteure und Landesexperten mit den Organisatoren des Bayerischen Jugendrings, der Bundeszentrale für politische Bildung und der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit.

Ihr gemeinsames Ziel: Am Sonntag 80 Thesen vorweisen zu können, aus denen 38 für die finale Version des Wahl-O-Mats ausgewählt werden. Der Thesenworkshop bildete damit den Auftakt zur inhaltlichen Arbeit am Onlinetool, das den Wählerinnen und Wählern eine Orientierung im Dschungel der Parteiprogramme bieten soll.

Die Gruppe "Umwelt, Verkehr, Energie, Infrastruktur, Bauen, Wohnen"

Nach der Begrüßungsrunde machten sich die Teilnehmer sofort an die Arbeit. Aufgeteilt in fünf Gruppen begann das Brainstorming zu den Themen, die die Menschen in Bayern aktuell beschäftigen.

Zur Diskussion standen die fünf folgenden Themenbereiche:

  • Arbeit, Wirtschaft und Finanzen
  • Bildung und Familie
  • Inneres, Justiz, Demokratie, Europa und Föderalismus
  • Soziales, Gesundheit, Kultur, Religion und Freizeit
  • Umwelt, Energie, Verkehr, Infrastruktur, Bauen, Wohnen

Die bunt gemischten Ideen standen anschließend im Plenum zur Diskussion. Dabei reichte die Themenpalette von der Ehrenamtskarte bis zum zukünftigen Einsatz von Schneekanonen.

Eine bunte Ideesammlung

Im nächsten Schritt erhielten die Jungredakteure unter dem Titel "Gute Thesen - Schlechte Thesen" Tipps und Hilfestellungen für die Formulierung aussagekräftiger Thesen. Das so erworbene Wissen setzten sie zurück in den Gruppen sofort um und formulierten bis kurz vor Anbruch der Mondfinsternis erste Thesenvorschläge.

"Wie hoch ist heute morgen dein Energielevel?" Der Großteil der Teilnehmer positionierte sich sofort bei mindestens 100% und mehr. So konnten wir hochmotiviert in den zweiten Tag des Workshops starten. Das anvisierte Ziel bis zum Feierabend lautete: Die Top Ten der Thesen in jeder Gruppe finden und an den Formulierungen feilen. Nach einer ersten Runde in den Gruppen wurden die erarbeiteten Thesen im Plenum diskutiert, Anregungen gegeben und unverzichtbare Themen als Rechercheauftrag mitgegeben.

Schon bei dieser ersten Runde wurden großartige Ergebnisse präsentiert, so dass die Organisatoren am Sonntag Nachmittag einen prall gefüllten Thesentopf mit nach Hause nehmen konnten.

Wir danken den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr großes Engagement, die angeregten Diskussionen und ihre Hilfe, die uns dem Wahl-O-Mat wieder ein Stückchen näher gebracht hat.

Weitere Informationen

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Frage

  • Lothar Matthäus
  • Lukas Podolski jks dkajshdkjashdkajs kadhsakjdhsad asd
  • Bartimäus

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben 8 von 9 Fragen
richtig beantwortet!

Im Durchschnitt wurden 4,5 Fragen
korrekt beantwortet.

Suche Kontrast Schriftgröße