10.12.2020
Neues Online-Spiel
incrisia

Foto: Pixabay/Miroslava Chrienova

Wie funktioniert eine Gemeinschaft in Krisenzeiten? Welche Wechselwirkungen entstehen durch die Entscheidungen von Bürger*innen, Wirtschaft und Politik bei der Krisenbekämpfung? Das neue Browser-basierte Spiel incrisia macht die wechselseitigen Abhängigkeiten unterschiedlicher Akteure – eingebettet in ihre jeweilige Erfahrungswelt – in Zeiten einer Krise erlebbar.

incrisia wurde als Kooperationsprojekt zwischen der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit entwickelt. Es ist ein Spiel, in dem Schüler*innen die Rollen von Regierung, Wirtschaft oder Bürger*innen übernehmen und gemeinsam als Anti-Krise-Force gegen eine wachsende Krise vorgehen müssen. Am Beispiel der Pandemie COVID-19 können sie entscheiden, wie sie in der jeweiligen Rolle handeln würden, um die Krise zu bewältigen. Beschließt man in der Rolle der Bürger*innen, eine Maske zu tragen? Oder bleibt man zu Hause, um sich und andere vor Ansteckungen zu schützen? Was sagen Regierung und Wirtschaft zu dieser Entscheidung? Inwieweit muss die Politik zwischen Freiheit und Sicherheit abwägen?

Das Spiel zeigt auf, dass eine Krise unterschiedliche Auswirkungen auf die Akteure hat und die Entscheidungen eines Akteurs Konsequenzen für alle haben. Was gut für die Wirtschaft ist, ist nicht zwingend gut für die Bürger*innen und umgekehrt. Ziel ist es, gemeinsam die Pandemie, die sich im Laufe des Spiels immer weiter zuspitzt, unter Kontrolle zu bekommen. Darüber hinaus vermittelt es die Bedeutung einer fundierten Meinungsbildung und ausgewogener Entscheidungsprozesse in einer demokratischen Gemeinschaft und öffnet einen Diskussionsraum. Es ist für drei Spieler oder Spielergruppen an drei Endgeräten konzipiert, die jeweils in die Rolle eines der drei Akteure schlüpfen. Gespielt wird incrisia in drei Aktionsrunden zu den Themenbereichen Bildung & Beruf sowie Öffentliches Leben & Versorgung direkt im Browser unter incrisia.de.

Das Spiel ist einsetzbar ab der 10. Klasse an allen weiterführenden Schularten. Eine Handreichung für Lehrkräfte ist über incrisia.de abrufbar.

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Frage

  • Lothar Matthäus
  • Lukas Podolski jks dkajshdkjashdkajs kadhsakjdhsad asd
  • Bartimäus

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben 8 von 9 Fragen
richtig beantwortet!

Im Durchschnitt wurden 4,5 Fragen
korrekt beantwortet.

Suche Kontrast Schriftgröße