München Mitmachen bei den Aktionstagen Netzpolitik

Veranstaltungsvorschläge einreichen für die bundesweiten Aktionstage Netzpolitik und Demokratie!

Die Digitalisierung und somit auch Fragen der Netzpolitik bestimmen mehr und mehr die politische Agenda. Daher veranstalten die Bundeszentrale und die Landeszentralen für politische Bildung in diesem Jahr erneut die Aktionstage für Netzpolitik und Demokratie.

Gemeinsam mit Partnerorganisationen aus Bildung, Medien, Politik und Zivilgesellschaft wollen wir vom 14. bis 16. November 2019 an vielen Orten und in unterschiedlichen Formaten über die politi­schen Fragen diskutieren, die sich aus der informationstechnischen Durchdringung moderner Lebens­welten ergeben. Dabei steht zugleich die Förderung der digitalen Medienkompetenz im Zentrum.

Vorschläge zur Mitgestaltung gesucht!

Die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit (BLZ) übernimmt die Koordination der Veranstaltungen im Freistaat Bayern. Zur Umsetzung der Aktionstage setzt die BLZ dazu auf die Un­terstützung aus der Zivilgesellschaft. Gesucht werden Vorschläge für Podiumsdiskussionen, Ausstel­lungen, Vorträge, Filmvorführungen, Workshops, Hackathons, Cryptopartys, oder andere innovative Formate. Ziel ist es, in ganz Bayern ein Programm zu organisieren, das die Vielfalt netzpolitischer Themen zum Ausdruck bringt und dabei unterschiedliche Zielgruppen erreicht. Im letzten Jahr fan­den beispielsweise die folgenden Veranstaltungen statt:

  • „Playing Democracy – Zocken für mehr Demokratie“ | Gaming-Workshop
  • „Digitale Ethik: Der Mensch im automatisierten Fahrzeug“ | Vortrag
  • „Fake oder News? Falschmeldungen erkennen“ | Workshop für Schulklassen
  • „Verschlüsselungstechnik einfach und für jeden“ | Cryptoparty

Zur Inspiration können alle Veranstaltungen aus dem letzten Jahr auf der Webseite des Projekts ein­gesehen werden:

Einsendeschluss für Veranstaltungsvorschläge ist der 01. September 2019. Alle eingehenden Vor­schläge werden von der BLZ geprüft und erhalten damit die Chance, unter das Dach der Aktions­tage mitaufgenommen zu werden. Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an die Bayerische Lan­deszentrale für politische Bildungsarbeit.

Ansprechpartner:
Maximilian Nominacher

Tel.: 089 / 2186-2691
E-Mail: Maximilian.nominacher@blz.bayern.de

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Suche Kontrast Schriftgröße