Playing NATO - das deutsch-amerikanische Jugendseminar

Der Nordatlantikrat tagt: Botschafterinnen und Botschafter diskutieren intensiv über die sicherheitspolitische Weltlage. Allerdings scheinen die Anwesenden alle etwas jung für diesen gewichtigen Posten zu sein. Ein Blick ins Programm verrät: Es handelt sich um Schülerinnen und Schüler, die am deutsch-amerikanischen Jugendseminar teilnehmen.

Im Rahmen des deutsch-amerikanischen Jugendseminars diskutierten auch in diesem Jahr rund 30 Schülerinnen und Schüler der Ansbach American Middle/High School und des Laurentius-Gymnasiums Neuendettelsau über sicherheitspolitische Themen. Unter der Leitung von Referent Tamir Sinai (George C. Marshall Zentrum für Sicherheitsstudien) erfuhren die Jugendlichen mehr über die Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen und versetzten sich während eines Planspiels in die Lage von Botschaftern und Botschafterinnen der NATO.

Leben im bayerisch-thüringischen Grenzgebiet

Wo könnte man die Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen, die 40 Jahre andauernde Zweistaatlichkeit Deutschlands, den Kalten Krieg und die Funktionsweise der NATO besser thematisieren als an einem historischen Ort? Vom 12. bis zum 15. März begaben sich die Jugendlichen im bayerisch-thüringischen Grenzgebiet auf eine Reise in die Vergangenheit und erkundeten die Grenze zwischen BRD und DDR.

Konsens im Nordatlantikrat der NATO?

Das eigens von Tamir Sinai ausgearbeitete NATO Planspiel bildete den Abschluss des deutsch-amerikanischen Jugendseminars. Die russische Annexion der Krim und die separatistischen Bewegungen in der Region hatten im Baltikum Ängste vor einem ähnlichen Szenario entstehen lassen. 2014 forderte die russische Minderheit in Lettland in Form von Protesten ihre Rechte als vollwertige Bürger Lettlands ein. Aus Besorgnis über ein mögliches militärisches Einschreiten seitens Russlands zugunsten der russischen Minderheit, rief die lettische Regierung die NATO zur Unterstützung auf.

Die Schülerinnen und Schüler der Ansbach Middle/High School und des Laurentius-Gymnasiums Neuendettelsau diskutierten als Botschafterinnen und Botschafter im Nordatlantikrat über das Vorgehen der NATO im Baltikum-Konflikt. Die Jugendlichen tagten knapp zwei Tage um einen Konsens für Maßnahmen zur Eindämmung des Konflikts zu erreichen.

Vier Tage voll neuer Eindrücke und Erlebnisse!

Das Deutsch-Amerikanische Jugendseminar fördert den Austausch zwischen Amerikanischen und Deutschen Schülern und trägt zur Stärkung der Beziehungen zwischen Jugendlichen auf beiden Seiten des Atlantiks bei.

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Frage

  • Lothar Matthäus
  • Lukas Podolski jks dkajshdkjashdkajs kadhsakjdhsad asd
  • Bartimäus

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben 8 von 9 Fragen
richtig beantwortet!

Im Durchschnitt wurden 4,5 Fragen
korrekt beantwortet.

Suche Kontrast Schriftgröße