Lernort Staatsregierung
Schüler erhalten Einblick in politische Entscheidungsprozesse

Spannender Austausch: Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern blickten beim Lernort Staatsregierung in der Bayerischen Staatskanzlei hinter die Kulissen der Regierungsarbeit und nutzten die Chance mit Vertretern der bayerischen Staatsregierung zu diskutieren.

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo mit den Schülerinnen und Schülern der Mittelschule Reichertshofen

Über 200 Schülerinnen und Schüler aller Regierungsbezirke waren im Rahmen des Programms „Lernort Staatsregierung“ nach München eingeladen, um sich mit den verschiedenen Kabinettsmitgliedern über aktuelle politische Themen auszutauschen und mehr über die Arbeit der Bayerischen Staatsregierung zu erfahren.

Kultusminister Michael Piazolo betonte: „Der ‚Lernort Staatsregierung‘ eröffnet jungen Menschen in Bayern erfolgreich einen anschaulichen und praxisnahen Einblick in politische Entscheidungsprozesse. Zugleich lädt das Programm Jugendliche ein, selbst aktiv an unserem gesellschaftlichen Leben mitzuwirken.“ Ihm sei es wichtig, mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen, ihre Anliegen kennenzulernen und ihre Ideen in seine Arbeit einzubeziehen. Der „Lernort Staatsregierung“ biete dazu eine gute Möglichkeit für beide Seiten, um in einen offenen und konstruktiven Dialog zu treten, so Piazolo.

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern der Mittelschule Gochsheim

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz unterstrich: „Unsere Schülerinnen und Schüler im Geiste der Demokratie zu erziehen, ist uns im Freistaat Verfassungsauftrag und Herzensanliegen. Deswegen haben wir auch Politische Bildung als schulart- und fächerübergreifendes Erziehungsziel fest in unserem bayerischen LehrplanPLUS verankert. Das Programm ‚Lernort Staatsregierung‘ leistet hier einen wichtigen Beitrag.“ Die Staatssekretärin ergänzte: „Auch für uns Mitglieder der Staatsregierung ist der Austausch mit den Jugendlichen spannend: Wir erfahren, was die jungen Menschen aktuell beschäftigt und bewegt, und nehmen aus den Gesprächen wertvolle Impulse für unsere Arbeit mit.“

Staatsminister Piazolo diskutierte mit den Schülerinnen und Schülern der Staatlichen Realschule Neusäß

An der Festveranstaltung „Lernort Staatsregierung“ 2019 nahmen Klassen der folgenden Schulen teil:

  • Mittelschule Reichertshofen
  • Mittelschule Gochsheim
  • Staatliche Realschule Neusäß
  • Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium Kulmbach
  • Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen
  • Aloys-Fischer-Schule, Berufliche Oberschule Deggendorf
  • Berufsschulzentrum Amberg

Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte das Bläserensemble des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums Kulmbach unter der Leitung von Herrn Hubertus Baumann.

 

Lernort Staatsregierung

Seit 1989 haben Schülerinnen und Schüler im Freistaat die Möglichkeit, sich beim Lernort Staatsregierung über die Aufgaben und Arbeitsweisen der Bayerischen Staatsregierung zu informieren. Die Jugendlichen bekommen vor Ort einen Einblick, wo Politik gemacht wird und wie der politische Entscheidungsprozess abläuft. In Gesprächen mit leitenden Beamten und nach Möglichkeit mit Mitgliedern des bayerischen Kabinetts wird ein Beitrag geleistet, das Interesse am Staat und an staatlichem Handeln zu fördern. Neben München zählen die Dienststelle des Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat in Nürnberg sowie die Vertretungen des Freistaats in Berlin und Brüssel und die Repräsentanz des Freistaates Bayern in der Tschechischen Republik in  Prag zu den Zielen.

Organisiert wird der Lernort Staatsregierung durch die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit. Für interessierte Schulen gilt: frühzeitig anmelden, da die Nachfrage nach diesem Angebot zur politischen Bildung groß ist.

Ab 2019 bietet die Landeszentrale zusätzlich das Pilotprojekt "Schule trifft Rathaus" an. Schülerinnen und Schüler aus Schwaben und Unterfranken erhalten bei diesem Lernort Kommunalpolitik die Möglichkeit, bei einem Besuch im Rathaus das politische Handeln vor Ort in ihrem Heimatort kennenzulernen.

Fotos: STMUK

Weitere Informationen

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Suche Kontrast Schriftgröße