Zeitenwende

Friedliche Revolution und Deutsche Einheit jähren sich 2019 und 2020 zum dreißigsten Mal. Die Jahrestage sollen als ein für ganz Deutschland einendes Jubiläum gefeiert werden. Herzstück der Jubiläumsaktivitäten sind Bürgerbegegnungen und -dialoge zwischen ost- und westdeutschen Partnerstädten.

Die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit setzt einen Schwerpunkt ihrer Bildungsarbeit auf das Doppeljubiläum 1989/1990. Dazu bietet sie 2020 u. a. an:

  • Schülerwettbewerb „Wege zur Freiheit“. Rund 100 Schüler*innen haben sich im Vorfeld mit dem Grenzregime als ein zentrales Herrschaftsinstrument der DDR-Diktatur, dem Alltagsleben an und mit der Grenze sowie Wegen zur Freiheit wie Flucht, Ausreiseanträge usw. auseinandergesetzt. Hier gab es auch zwei Lehrerfortbildungen, in Bayreuth und in Passau, die unabhängig von der Teilnahme eigener Schüler*innen von Lehrkräften besucht werden konnten. Deutsch-Deutsche Filmtage gemeinsam mit der Stadt Hof im November – hier Schwerpunkt 2020 auf der deutschen Einheit.  Bei der gemeinsamen Veranstaltung im November 2019 standen die Ereignisse in Sopron und Prag im Mittelpunkt. Die ursprünglich für den 11. März 2020 angesetzte Preisverleihung durch Kultusminister Prof. Piazolo, Schirmherr des Wettbewerbs, wurde aufgrund der gegenwärtigen Maßnahmen um den Virus SARS-CoV-2 verschoben.
  • Grenzland-App – unterstützt von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen. Hier stehen zwei Touren im Mittelpunkt, die vom Bayernturm über zwei Routen zum Deutsch-Deutschen Museum Mödlareuth führen, sowie weiterführende Informationen zum Herrschaftssystem der SED und zum Alltagsleben. Grundsatz der Auswahl der Orte: Es muss authentische Bauten geben und jeweils Ereignisse, die eine Erzählung lohnt. Voraussichtliche Fertigstellung im Mai 2020.
  • „Mauer, Zaun, Stacheldraht“ – 2020 vier drei-tägige Seminare im Deutsch-Deutschen Museum mit Schüler*innen weiterführender Schulen aus Bayern, Thüringen und Sachsen.
  • „Auf dem Weg zur Einheit“ – zwei Seminare in Neustadt bei Coburg mit Schüler*innen weiterführender Schulen aus Bayern und Thüringen – im Mittelpunkt steht der Fall der Mauer, der Weg zur deutschen Einheit 1990 und die politische, gesellschaftliche  und wirtschaftliche Entwicklung seit 1990.
  • Als Projektpartner der langen Nacht der Demokratie kontaktiert die Landeszentrale Schulen, sich an den Veranstaltungen in ihrer Kommune am 2.10.2020 aktiv zu beteiligen.
  • Im Rahmen des Formats „Zeit für Politik“ bietet die Landeszentrale Materialien zum Download zum Geschehen des 9. und 10. November 1989. Die auf der Homepage der LZ zum Download bereitgestellten Materialien setzen sich zum Beispiel mit folgenden Fragestellungen auseinander: Welche Folgen hatte die legendäre Pressekonferenz von DDR-Regierungssprecher Schabowski? Wie reagierten die Einwohner*innen Ost-Berlins, wie die Grenzsoldaten? Welche Rolle spielte die Berichterstattung der Medien?

Ergebnisse filtern:

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Frage

  • Lothar Matthäus
  • Lukas Podolski jks dkajshdkjashdkajs kadhsakjdhsad asd
  • Bartimäus

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben 8 von 9 Fragen
richtig beantwortet!

Im Durchschnitt wurden 4,5 Fragen
korrekt beantwortet.

Suche Kontrast Schriftgröße