19.01.2021 / 27.01.2021 Online Perspektiven - Werte im Netz in der Krise

pixabay/albersHeinemann

Nicht erst seit Corona gehören Online-Medien ganz selbstverständlich zum Leben von Kindern und Jugendlichen dazu. Spätestens mit dem Übertritt in die weiterführende Schule wird das eigene Smartphone zum ständigen Begleiter. Die Corona-Krise hat den Stellenwert von Online-Kommunikation und Recherche im Netz in allen Lebensbereichen von Kindern erhöht. Die Konfrontation mit falschen, populistischen oder gar hetzerischen Inhalten gehört überdies zum Alltag der Pre-Teens. Entsprechend verstärkt die aktuelle Situation Fragen wie: Wie gehen wir miteinander um? Was tun, wenn wir unterschiedlicher Meinung sind? Was ist wahr, was ist Fake? Wie komme ich an richtige Informationen? Wie bilde ich mir eine Meinung? Nur wenn Jungen und Mädchen frühzeitig von Lehrkräften begleitet und unterstützt werden, können sie langfristig souverän im Netz agieren sowie ein reflektiertes und wertschätzendes Miteinander pflegen. Lehrkräfte benötigen wiederum das Rüstzeug, um diese Prozesse erfolgreich zu gestalten. Genau hier setzt Perspektiven – Werte im Netz in der Krise an.

Zielgruppe
Lehrkräfte der 3., 4., 5. und 6. Jahrgangsstufen aus ganz Bayern sind eingeladen, an einer zweiteiligen Online-Fortbildung teilzunehmen.

Inhalte

  • Hintergrundinformationen Medienerziehung zu Wertebildung in Zeiten von Digitalisierung, inklusive den Themen Hass, Hetze und Falschinformationen im Netz
  • Methoden, um die Informationskompetenz und Diskursfähigkeit von Kindern zu fördern
  • Praktische Anregungen, um aktiv und kreativ mit Medien zu arbeiten (on- und offline)

Zusatztermin:
Block I: 19.01.2021 14.00-17.00 Uhr
Block II: 27.01.2021 10.00-13.00 Uhr

Ausblick
Teilnehmer*innen der Fortbildung können sich anschließend für das Coaching eines eigenen Medienprojekts (on- oder offline) bewerben. Die Projekte werden durch Referent*innen des JFF – Institut für Medienpädagogik und Medienzentrum Parabol beraten. Ziel ist es, unter fachlicher Begleitung ein eigenes Projekt in dem oben skizzierten Themenfeld zu verwirklichen.

Zur Projektreihe
Perspektiven – Werte im Netz in der Krise sind medienpädagogische Fortbildungen und Projekte, in denen es um die inhaltliche Auseinandersetzung mit Werten in der digitalen Welt geht. In drei Online-Fortbildungen werden in diesem Jahr Lehrkräfte aus ganz Bayern fortgebildet. Die Teilnehmer*innen haben anschließend die Möglichkeit, sich mit einer Projektidee zu bewerben. Es werden insgesamt sechs Projektideen ausgewählt und in der Ausführung unterstützt. Dabei wird ein Coaching-Ansatz verfolgt, der Lehrkräfte befähigt, die Projekte eigenständig durchzuführen.

Perspektiven – Werte im Netz in der Krise ist ein Vorhaben der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit in Kooperation mit dem JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und dem Medienzentrum Parabol.

Ansprechpartnerin: Tabea Schneider
Anmeldung über FIBS.

 

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Frage

  • Lothar Matthäus
  • Lukas Podolski jks dkajshdkjashdkajs kadhsakjdhsad asd
  • Bartimäus

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben 8 von 9 Fragen
richtig beantwortet!

Im Durchschnitt wurden 4,5 Fragen
korrekt beantwortet.

Suche Kontrast Schriftgröße