07.07./21.07.2021 Online „Geschichte“ spielen?

©Canva

Computerspiele mit historisch-politischen Inhalten boomen seit Jahren auf dem Gaming-Markt. Als eines der meist konsumiertesten Medien in Deutschland prägen Computerspiele auch unsere Geschichtsbilder und werfen politische Fragen auf. Grund genug, um mit Schüler*innen darüber ins Gespräch zu kommen.

Als wirkmächtiges mediales Feld konkurrieren zum Beispiel Geschichtsbilder in digitalen Spielen mit den Inhalten und den Formen des Geschichtsunterrichts. Zu ihrer Verarbeitung von Geschichte gibt es viele Fragen: Wie erzeugen sie historische Kulissen? Wie wird das Wissen der Spielenden aus angebotenen Versatzstücken zusammengefügt? Und welche Rolle spielen makrohistorische Modelle in globalen Zusammenhängen?

Die Fortbildung zeigt in zwei Sitzungen die Potentiale von digitalen Spielen mit historisch-politischen Inhalten auf und wie sie sich im Unterricht nutzen lassen. Der erste Termin gibt einen theoretischen Überblick über digitale Spiele mit historischen Inhalten. Zwischen dem ersten und zweiten Termin bearbeiten die Teilnehmer eigenständig Spiele oder verwandte Themen auf Games-Plattformen. In der zweiten Sitzung werden die Ergebnisse vertieft besprochen und Einsatzmöglichkeiten von Games anhand konkreter Spiele aufgezeigt und diskutiert werden.

Datum: 07.07.2021, 16:00 - 17:30 Uhr
                21.07.2021, 14:30 - 18:00 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl: 25
Anmeldeschluss: 05.07.2021
Ansprechpartner: Patrick Lenz (BLZ)
Anmeldung über FIBS.

Newsletter der BLZ

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um über aktuelle Angebote der Bayerischen Landeszentrale informiert zu werden.

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Frage

  • Lothar Matthäus
  • Lukas Podolski jks dkajshdkjashdkajs kadhsakjdhsad asd
  • Bartimäus

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben 8 von 9 Fragen
richtig beantwortet!

Im Durchschnitt wurden 4,5 Fragen
korrekt beantwortet.

Suche Kontrast Schriftgröße