05.05.2020 ZfP 75 Jahre Kriegsende

Zum 75. Jahrestag des Kriegsendes ist in Wissenschaft und Politik eine Diskussion um den Umgang mit der Vergangenheit aufgekommen. Der Historiker Martin Sabrow schlägt vor, den 8. Mai als „Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus und der Beendigung des Zweiten Weltkrieges“ bundesweit zum gesetzlichen Feiertag zu machen. Andere Historiker*innen sind skeptisch.

Die Unterrichtsstunde behandelt folgende Kernfragen:

  • Wie erlebten die Menschen in Deutschland das Kriegsende 1945?
  • Warum war (und ist) die Bezeichnung „Tag der Befreiung“ umstritten?
  • Sollte der 8. Mai bundesweit gesetzlicher Feiertag werden?

Die Schüler*innen erarbeiten sich die geschichtlichen Hintergründe und urteilen selbst, ob der 8. Mai Feiertag werden sollte.

Diese Stunde beinhaltet folgende Materialien:

Sie benötigen für diese Stunde:

  • Ausdruck des Arbeitsmaterials (1 Exemplar oder alternativ in der Anzahl der Schüler*innen)
  • Klebeband oder Magnete zum Aufhängen der Bilder
  • Ausdrucke des Arbeitsblatts (Klassenstärke)

Sie haben Fragen, Feedback oder Anregungen für unser Format? Schreiben Sie an landeszentrale@blz.bayern.de

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Frage

  • Lothar Matthäus
  • Lukas Podolski jks dkajshdkjashdkajs kadhsakjdhsad asd
  • Bartimäus

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben 8 von 9 Fragen
richtig beantwortet!

Im Durchschnitt wurden 4,5 Fragen
korrekt beantwortet.

Suche Kontrast Schriftgröße