Projekttag Europa

Zusammen mit der Europäischen Akademie Bayern hat die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit ein Format für alle weiterführenden Schularten zum Thema Flüchtlinge in Europa entwickelt.

Vormittags erarbeiten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung eines Referenten der Europäischen Akademie oder der Landeszentrale die Grundlagen der EU. Die Schülerinnen und Schüler begreifen die Dimensionen des geographischen und politischen Europas, lernen die Institutionen der EU kennen und begegnen aktuellen Zustimmungswerten in den Mitgliedsländern der EU. Weiterhin geht es darum, den Schülerinnen und Schülern die Vielfältigkeit und Bedeutung europäischer Regelungen für den Alltag vor Augen zu führen.

Der zweite Teil des Workshops beschäftigt sich mit den Ursachen von Wanderungsbewegungen sowie mit der Situation von Flüchtlingen in der EU. Durch unterschiedliche methodische Zugänge werden die Grundlagen der europäischen Flüchtlings- und Asylpolitik mit Blick auf die Herkunftsregionen Naher Osten und Afrika vermittelt.

In einem dritten Teil wird die Veranstaltung einem breiteren Publikum geöffnet  und mit Podiumsteilnehmern, über Flüchtlings- und Asylpolitik diskutiert. Dabei wird die Frage gestellt, welche Auswirkungen die am Vormittag erarbeitete Problematik auf die jeweilige Region und die Lebensrealität der Schülerinnen und Schüler hat und welchen Herausforderungen sich Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft angesichts des steigenden Flüchtlingsstroms gegenüber sehen? Die geladenen Podiumsgäste schildern die Lage aus ihrer Sicht und entwickeln entsprechende Handlungsmöglichkeiten, Asylbewerber und Flüchtlinge stärker in den Alltag vor Ort zu integrieren.

Ansprechpartnerin

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an StDin Uta Löhrer.

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Suche Kontrast Schriftgröße