Jüdisches Leben in Deutschland

Themenheft

Ab sofort sind die Essays und Interviews des Themenforums auch in gedruckter Form erhältlich. Nachfolgend können Sie das Themenheft 2/21 unserer Zeitschrift „Einsichten+Perspektiven“ als PDF lesen oder in unserem Bestellshop ordern.

Das Themenforum

„Das Judentum ist fester Bestandteil der deutschen Geschichte und Gegenwart.“

(Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland)

 

Anlässlich des Festjahres „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ will die Bayerische Landeszentrale gemeinsam mit dem Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe, Dr. Ludwig Spaenle, MdL, mit diesem Themenforum und dem Themenheft jüdisches Leben in Bayern und Deutschland sichtbar machen. Jüdinnen und Juden aus den Bereichen Wissenschaft, Bildung, Literatur, Kunst, Fernsehen und Musik kommen in Form von Essays und Interviews zu Wort und geben einen Einblick in jüdische Traditionen und Kultur sowie in die Vielfalt jüdischer Identitäten, die individuell ganz unterschiedlich gefasst werden.

Das Themenforum lädt zum Austausch ein – senden Sie uns doch ein Foto zu, das jüdisches Leben als integralen Bestandteil der Gesellschaft in Deutschland zeigt. Beteiligen Sie sich und gewinnen Sie eine Publikation aus unserem Angebot.  

Senden Sie Ihr Foto an: landeszentrale@blz.bayern.de

Impressum

Themenforum Jüdisches Leben in Deutschland

Ein Projekt der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit in Zusammenarbeit mit dem Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe, Dr. Ludwig Spaenle, MdL.

Redaktion: Monika Franz, Dr. Robert Sigel, Markus Baar, Johannes Uschalt

Die Beiträge stellen keine Meinungsäußerung der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit dar. Für die inhaltlichen Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.

Ergebnisse filtern:

Ziele und Inhalte des Themenforums

Lesen Sie jetzt die ersten Artikel in unserem neuen Themenforum „Jüdisches Leben in Deutschland“.

Ein Interview mit dem Sänger Gil Ofarim

Gil Ofarim spricht mit uns über Maßnahmen gegen Antisemitismus, Offenheit im religiösen Denken und die gesellschaftliche Verantwortung für künftige Generationen.

Sieben lange Jahre

Die Schriftstellerin und Journalistin Mirna Funk reflektiert in ihrem Essay ihren persönlichen Bildungsauftrag.

Ein Gespräch mit Eva Haller, Maximilian Feldmann und Sofija Pavlenko von der EJKA

Ziel der Europäischen Janusz Korczak Akademie ist es unter anderem, Berührungsängste gegenüber der jüdischen Gemeinschaft abzubauen. Eva Haller, Maximilian Feldmann und Sofija Pavlenko sprechen mit uns über die Kraft der Begegnung und den Wunsch nach Normalität im Zusammenleben.

Ein Interview mit der Regisseurin und Drehbuchautorin Alexa Karolinski

Alexa Karolinski spricht mit uns über ihre preisgekrönte Serie „Unorthodox“, Jüdischsein in Deutschland und ihre persönliche Auseinandersetzung mit dem vererbten Trauma des Holocaust.

Ein Interview mit dem Historiker Michael Brenner

Michael Brenner ist Inhaber des Lehrstuhls für Jüdische Geschichte und Kultur an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Mit uns spricht er über die Komplexität der jüdischen Identität, das Phänomen des „Philosemitismus“ und die Geschichte des jüdischen Lebens in Deutschland

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Frage

  • Lothar Matthäus
  • Lukas Podolski jks dkajshdkjashdkajs kadhsakjdhsad asd
  • Bartimäus

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben 8 von 9 Fragen
richtig beantwortet!

Im Durchschnitt wurden 4,5 Fragen
korrekt beantwortet.

Suche Kontrast Schriftgröße