11.05.2021 ZfP Gendern - ja oder nein?

Diese Stunde beinhaltet folgende Materialien:

In der aktuellen Diskussion um das Gendern geht es nun um mehr als die Unzulänglichkeiten des generischen Maskulinums oder die Gleichbehandlung von Frauen in der deutschen Sprache: Es geht auch um die Sichtbarmachung von Menschen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zuordnen. Man spricht daher vom „gender- oder geschlechtergerechten Gendern“. Als Hilfsmittel werden in der Schriftsprache z. B. ein Asterisk, ein Doppelpunkt oder ein Unterstrich zwischen Wortstamm bzw. die maskuline Flexionsendung und die feminine Flexionsendung gesetzt, z. B. wie bei Lehrer*innen oder Schüler:in. Diese Hilfsmittel sind aktuell Optionen, die von Einzelpersonen, Institutionen und Unternehmen freiwillig genutzt werden (z. B. auch von der BLZ). Eine einheitliche Regelung gibt es dazu nicht.

Es gibt noch eine große Zahl von Menschen, die diese Maßnahmen kritisch sehen oder sogar ablehnen, mitunter ist von „Gendergaga“ die Rede. Diese Unterrichtsstunde erläutert zunächst die Anliegen einer gendergerechten Sprache und regt dazu an, gemeinsam mit Schüler*innen ergebnisoffen über die Sinnhaftigkeit des Genderns in der deutschen Sprache zu diskutieren. Ob sich die Gegner*innen oder Befürworter*innen der geschlechtergerechten Sprache durchsetzen werden, wird die Zukunft zeigen. Für unsere Unterrichtseinheit möchten wir zunächst aufzeigen, welche Ziele Befürworter*innen der geschlechtergerechten Sprache verfolgen, aber auch Schüler*innen dazu ermutigen, ihre eigene Haltung dazu zu finden. Im besten Fall sollte ein Nebeneinander von Sprechweisen von beiden Seiten akzeptiert werden.

Da an Schulen das Amtliche Regelwerk für deutsche Rechtschreibung gilt und der Rat für deutsche Rechtschreibung (noch) nicht empfiehlt, Schreibungen mit *, _ oder : in das Amtliche Regelwerk aufzunehmen, wird an und in Schulen aktuell nicht gegendert.

Siehe dazu: Geschlechtergerechte Schreibung: Empfehlungen vom 26.03.2021 (rechtschreibrat.com)

Diese Unterrichtseinheit behandelt folgende Kernfragen:

  • Was ist Gendern?
  • Wie wichtig ist es für uns, als Gesellschaft geschlechtergerecht zu gendern?
  • Welche Alternativen gibt es?

Sie benötigen für diese Stunde:

  • Beamer für die Präsentation

Hören Sie auch unseren Podcast „Zeit für Politik“. In der Episode zu „Gendern“ sprechen wir mit Friederike Sittler, der ehrenamtlichen Vorsitzenden des Journalistinnenbundes, und mit der Autorin und Journalistin Judith Sevinç Basad über das Für und Wider des Genderns.


 

Welche Themen wünschen Sie sich für den Unterricht? Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge an landeszentrale@blz.bayern.de

Newsletter der BLZ

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um über aktuelle Angebote der Bayerischen Landeszentrale informiert zu werden.

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Frage

  • Lothar Matthäus
  • Lukas Podolski jks dkajshdkjashdkajs kadhsakjdhsad asd
  • Bartimäus

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben 8 von 9 Fragen
richtig beantwortet!

Im Durchschnitt wurden 4,5 Fragen
korrekt beantwortet.

Suche Kontrast Schriftgröße