16.03.2020 München/Augsburg Stellenausschreibung im Bereich Extremismusprävention

Sie glauben, dass der Einsatz für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit eine besonders wichtige Aufgabe ist?

Die Landeszentrale ist bayernweit zuständig für politische Bildungsarbeit in all ihren Facetten und in sämtlichen Medien. Seit 1. Januar 2019 ist die Landeszentrale als teilrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts neu aufgestellt. Sie hat zusätzliche Aufgaben erhalten und wird vollbesetzt etwa 30 Mitarbeiter/-innen in zwei Fachabteilungen (mit jeweils drei Referaten) sowie in der Verwaltung, an den Dienstorten München und zukünftig Augsburg, haben.

Zur Verstärkung der Fachreferate suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) hochmotivierte(n), qualifizierte(n)

Referent (m/w/d) für den Bereich Extremismusprävention, Integrations- und Antidiskriminierungsarbeit.

Zum Aufgabenbereich gehören insbesondere:

  • Konzeption von Handreichungen, didaktischen und spielerischen Formaten (z.B. auch Games, Apps etc.) zur Erkennung/Wahrnehmung extremistischer Inhalte und Aussagen v.a. im Netz
  • Entwicklung/Verbreitung von Formaten, die Hilfestellungen geben, um extremistischen Äußerungen sowohl im Netz als auch analog zu begegnen
  • Konzeption von Begegnungs- und Dialog-Formaten (analog und online) zum gesellschaftlichen Austausch über religiöse, geographische und soziale „Grenzen“ hinweg
  • Entwicklung künstlerischer Darbietungsformen zur Präventionsarbeit, z.B. in Zusammenarbeit mit Theater, Film/Kino, Musik etc.

Wir erwarten von Ihnen:

  • abgeschlossenes einschlägiges Studium an einer Hochschule (Master) oder an einer Universität (Diplom/Master)
  • fundierte Erfahrungen im wissenschaftlichen und/oder pädagogischen Bereich
  • Erfahrung/Kenntnisse in den Bereichen Extremismus, Integration o.Ä.
  • Wünschenswert ist Erfahrung im Umgang mit und der Erstellung von medialen Produkten wie Tutorials, Podcasts, Clips, etc.
  • Erfahrungen in der konzeptionellen Projektarbeit
  • sicherer Umgang mit den gängigen Text-, Präsentations- und Mailprogrammen als auch Kenntnis in der Handhabung gängiger sozialer Medien
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und Dienstreisen
  • eigene wissenschaftliche und/oder pädagogische Publikationen wünschenswert
  • hoher Grad an Integrität und Loyalität

Die Landeszentrale für politische Bildungsarbeit arbeitet mit einem elektronischen Dokumentenmanagement- und Ablagesystem. Ihre Bereitschaft zur Einarbeitung und Nutzung dieses Systems und darüber hinaus in die Arbeitsabläufe der Landeszentrale ist Voraussetzung für eine Einstellung.

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit
  • einen attraktiven Arbeitsplatz am Dienstort Augsburg
  • gleitende Arbeitszeit mit flexiblen Arbeitszeitmodellen
  • alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • eine Vergütung in der Entgeltgruppe 13 TV-L
  • Mitarbeit in einem hochqualifizierten Team

Die Einarbeitung in die Tätigkeit wird am Dienstort München erfolgen. Die Bereitschaft, währende der Einarbeitungszeit am Dienstort München zu arbeiten, ist Voraussetzung für die Einstellung. Die anschließende Verwendung wird am Dienstort Augsburg sein.

Das Beschäftigungsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Bei Bewährung ist grundsätzlich eine unbefristete Übernahme vorgesehen.

Bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Bewerber(innen) bevorzugt.

Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Erfüllung der zu leistenden Aufgaben gewährleistet ist.

Bewerbungsfrist: 14. April 2020

Aussagekräftige Bewerbungen sind unter Vorlage der vollständigen Bewerbungsunterlagen an die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, Englschalkinger Str. 12, 81925 München per E-Mail ausschließlich in elektronischer Form mit dem Betreff „Extremismusprävention“ an

personal@blz.bayern.de

zu richten.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Löhrer (Tel. 089 / 2186 2186) gerne zur Verfügung.

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Frage

  • Lothar Matthäus
  • Lukas Podolski jks dkajshdkjashdkajs kadhsakjdhsad asd
  • Bartimäus

Herzlichen Glückwunsch!
Sie haben 8 von 9 Fragen
richtig beantwortet!

Im Durchschnitt wurden 4,5 Fragen
korrekt beantwortet.

Suche Kontrast Schriftgröße