13.11.2019 München Lehrerfortbildung: Cyber Security und Digitale Aufklärung

Lehrerfortbildung: Experten informieren zum Thema Cybersicherheit und Fake News und stellen Abwehrstrategien für Schulen vor.

Im schulischen Kontext sind sowohl Schüler*innen, Lehrkräfte sowie auch Eltern vom nicht-hinterfragten Sammeln oder von der Herausgabe von Daten, Fake News und Angriffen auf die Privatsphäre betroffen. In der digital vernetzten Welt werden die IT-Systeme so komplex, dass die Risiken nur mehr schwer abschätzbar sind. Der Mensch gilt weitläufig als ein Haupteinfallstor für viele Cyber-Attacken. Deutschland braucht darum dringend mehr digitale Aufklärung. Zunächst müssen aber Lehrkräfte selbst ein kritischeres Bewusstsein für Cyber Security und Fake News entwickeln, um dies an Schüler*innen weitergeben zu können und sie altersgerecht zu sensibilisieren.

Die Veranstaltung „Cyber Security und Digitale Aufklärung“ hat das Ziel, Lehrkräfte über Cybersicherheit zu informieren sowie auf mögliche Einfallstore und Angriffe im Internet aufmerksam zu machen. Ausgewiesene Cyber-Experten stellen dabei Gefahrenszenarien und geeignete Abwehrstrategien dar, die jede und jeder Einzelne und auch Schulen nutzen können, um sich besser zu schützen. Zielgruppe sind Lehrkräfte aller weiterführenden Schularten. Die Veranstaltung ist interdisziplinär angelegt und dient der Vermittlung politischer Bildung als Unterrichtsprinzip.

Ort: acatech Geschäftsstelle, Haus E, Karolinenplatz 4, 80333 München
Datum: 13.11.2019
Uhrzeit: 15:00 – 17:30

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Logo
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Suche Kontrast Schriftgröße