Migration in München

  1. Themen
  2. Migration in München
BLZ

„Dann bin ich geblieben“


Makbule Kurnaz (kam aus Tokat in der Nordtürkei nach München)

Themenforum „Migration in München“

Von den 1950er Jahren bis zum sogenannten Anwerbestopp im Jahr 1973 kamen im Rahmen von neun Anwerbeabkommen ca. 14 Millionen Arbeitsmigrantinnen und -migranten in die Bundesrepublik Deutschland. Bereits die Bezeichnung „Gastarbeiter“ brachte zum Ausdruck, was man von den Ankommenden erwartete: Sie sollten sich nur kurzfristig zum Zwecke der Arbeit in Deutschland aufhalten.

Diese kurzsichtige Erwartungshaltung ließ die ankommenden Menschen selbst außer Acht, die hier nicht nur arbeiteten, sondern auch lebten – und die zum Teil, wie Makbule Kurnaz, den Entschluss fassten, dauerhaft zu bleiben.

Dieses Themenforum, das in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv München entstanden ist, will anhand von Zeitzeugeninterviews den persönlichen Geschichten der Menschen, die nach Deutschland gekommen sind, Raum geben. Das Forum stellt außerdem weitere aussagekräftige Quellen zur sogenannten Gastarbeiterphase zur Verfügung, um eine historische Diskussion über Zuwanderung und Integration als Hintergrundfolie für heutige Debatten abzubilden, die ähnliche Argumentationsmuster aufweisen. Die Quellen werden in didaktisch aufbereiteter Form präsentiert, sind jedoch nicht nur für Lehrkräfte, sondern für alle interessierten Leser*innen interessant.

Außerdem versammelt das Forum wissenschaftliche Beiträge zur Arbeitsmigration von den 1950er bis zu den 1970er Jahren in München, Bayern und der Bundesrepublik Deutschland ebenso wie Aufsätze, die Migrationsbewegungen nach München vor und nach diesem Zeitraum beleuchten.
 
Das Themenforum soll zum Austausch anregen. Wir laden Sie ein, uns Ihre Meinung zu den Quellen und Aufsätzen mitzuteilen und uns gegebenenfalls auch an Ihrer persönlichen Migrationsgeschichte oder der Ihrer Eltern oder Großeltern teilhaben zu lassen. Schreiben Sie uns dazu gerne eine Nachricht an: landeszentrale@blz.bayern.de
Impressum
Ein Projekt der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und des Stadtarchivs München
 
Redaktion:
Monika Franz, Markus Baar, Dr. Vivienne Marquart, Dr. Philip Zölls
 
Die Beiträge stellen keine Meinungsäußerung der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit dar. Für die inhaltlichen Aussagen tragen die Autor*innen die Verantwortung.
 

Lebensgeschichtliche Interviews

Makbule Kurnaz, türkische Arbeiterin bei Siemens Bauelemente von 1972 bis 1988
aufgenommen am 29.01.2018, Ausschnitt
Copyright: Stadtarchiv München
Elene Tsakmaki, griechische Arbeitnehmerin im Schwabinger Krankenhaus, später Autorin
aufgenommen am 15.02.2018, Ausschnitt
Copyright: Stadtarchiv München
Theodoros Gavras, griechischer Arbeitnehmer bei Metzeler, Mitglied und später Vorsitzender des Münchner „Ausländerbeirats“
aufgenommen am 18.12.2018, Ausschnitt
Copyright: Stadtarchiv München
Erdoğan Altındiş, Architekt in München und Istanbul
aufgenommen am 21.12.2017, Ausschnitt
Copyright: Stadtarchiv München

 
Dr. Hans-Jochen Vogel, Münchner Oberbürgermeister von 1960 bis 1972
aufgenommen am 27.05.2016 (Ausschnitt)
Copyright: Stadtarchiv München

 

Didaktisch aufbereitete Quellen

BLZ
Quellen zur Zeit der sogenannten Gastarbeiterphase in München gibt es in didaktisch aufbereiteter Form hier als PDF zum Download (Auszug aus dem Themenheft) – sowohl für Lehrkräfte als auch für interessierte Leser*innen.

Themenheft bestellen oder als PDF lesen

Das Themenheft „Dann bin ich geblieben“ – Neue Perspektiven auf die Münchner Migrationsgeschichte ab den 1950er Jahren steht Ihnen hier als PDF zur Verfügung. Zudem ist es als gedruckte Publikation hier in unserem Online-Shop erhältlich.
 

Newsletter der BLZ

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um über aktuelle Angebote der Bayerischen Landeszentrale informiert zu werden.

JETZT ANMELDEN
 
 © Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit