Themenforum Oberwiesenfeld

  1. Themen
  2. Oberwiesenfeld
Kachel Themenforum Oberwiesenfeld

„Auf einem drei Quadratkilometer großen Gelände im Norden der Stadt werden die baulichen Voraussetzungen für ‚Olympia der kurzen Wege‘, ‚Olympia im Grünen‘, für heitere und beschwingte Spiele geschaffen."

– aus einem Dossier des Organisationskomitees zur Präsentation der Olympiabauten

Themenforum „Das Oberwiesenfeld in München“

2022 jähren sich die Olympischen Spiele und damit auch das Attentat auf die israelische Mannschaft zum 50. Mal. „Heitere und beschwingte Spiele“ sollten es werden, bewusst angelegt als Gegenentwurf zu den Olympischen Spielen in Berlin 1936 während des Nationalsozialismus. Die aufwendige Umgestaltung des Austragungsortes im Norden der Stadt spiegelte diese Intention wider. Die Olympiabauten sollten weder martialische Assoziationen aufkommen lassen noch monumental wirken. Vielmehr sollte ein visionärer Landschaftsbau den Schuttberg aus dem Zweiten Weltkrieg integrieren und einen öffentlichen Raum für die Gesellschaft schaffen, den jeder Besucher und jede Besucherin aktiv nutzen und sich als Teil der Gesellschaft erfahren kann. Das Oberwiesenfeld wurde zum „demokratischen grün“, wie der Landschaftsarchitekt Günther Grzimek es ausdrückte.

Und dennoch wurde der sorglosen Atmosphäre während der Olympischen Spiele am 5. September 1972 ein jähes Ende bereitet, als ein palästinensisches Terrorkommando im olympischen Dorf einen Anschlag auf die israelische Olympiamannschaft verübte, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Dieses Themenforum will anhand von wissenschaftlichen Beiträgen und Interviews mit Persönlichkeiten, die einen lebensgeschichtlichen Bezug zu den Olympischen Spielen in München und zu deren Austragungsort im Münchner Norden haben, die Spiele von München, die Entwicklung des Oberwiesenfelds und dessen Bedeutung für die Gesellschaft in den Blick nehmen, die von einem nachhaltigen Erholungspark über einen Schauplatz für Sport- oder Musikveranstaltungen bis hin zu einem politisch aktivierenden Ort reicht. Darüber hinaus rufen die Aufsätze und Interviews dieses Heftes die Erinnerungsfunktion dieses Areals ins Bewusstsein, zum einen hinsichtlich der mahnenden Perspektive des Schuttbergs, zum anderen in Bezug auf das fortdauernde Gedenken an die Opfer des Olympia-Attentats.

Das Themenforum lädt zum Austausch ein –  senden Sie uns doch ein Foto zu, das die Entwicklung des Oberwiesenfelds dokumentiert oder die Bedeutung des Areals im Münchner Norden für Sie persönlich zum Ausdruck bringt: landeszentrale@blz.bayern.de

Ein Gespräch mit Christiane Krause, Olympiasiegerin in der 4-mal-100-Meter-Staffel bei den Olympischen Spielen 1972

 


Impressum
Ein Projekt der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit 
 
Redaktion:
Rupert Grübl, Monika Franz, Markus Baar

Die Beiträge stellen keine Meinungsäußerung der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit dar. Für die inhaltlichen Aussagen tragen die Autor*innen die Verantwortung.
 

Themenheft bestellen oder als PDF lesen

Das Themenheft Oberwiesenfeld steht Ihnen hier als PDF zur Verfügung. Zudem ist es als gedruckte Publikation hier in unserem Online-Shop erhältlich.

 

Newsletter der BLZ

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um über aktuelle Angebote der Bayerischen Landeszentrale informiert zu werden.

JETZT ANMELDEN
 
 © Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit